Mittwoch, 15. Dezember 2010

Mezut Özils Sinn für Schuhe

Ich mag ja bodenständige Leute, und jemand der in einer Sache gut ist, muß nicht in jeder anderen Sache gut sein. Also wer z.B. Fußballprofi ist, der muß nicht gleichermaßen Stilikone sein oder direkt nach einem anstrengenden, verlorenen Stil direkt druckreife Analysen von sich geben. Aber es gibt doch Berater...

Vielleicht habe ich es überlesen, aber es wundert mich doch, daß nicht in den Klatschgazetten (GMX und Freemail versorgen einen da schon mit mehr, als man wissen will) über Mezut Özils Schuhwahl bei der Bambi-Verleihung gelästert wurde:


Nochmal im Detail:

Daneben zur Veranschaulichung die Schuhe von Torwarttrainer Andy Köpke. Im direkten Vergleich ist das ja schon fast geckenhaft. Aber vielleicht hatte Mesut Özil ja auch gerade einen eingewachsenen Zehennagel oder so etwas, weswegen er bequeme Schuhe tragen mußte. Hihi.

Kommentare:

Daniela hat gesagt…

... sagt der Mann, der als Kriterium beim Schuhkauf damals immer "aber sie sollen braun sein" anlegte...

dieterjosef hat gesagt…

Und wie lang ist dieses "damals" mittlerweile her?

Daniela hat gesagt…

Ungefähr 19 Jahre, I presume.